Skip to main content

Vorteile der kabellosen Gamer Maus im Überblick

Die Vorteile der kabellosen Gaming Maus

Wie der Name es schon vermuten lässt, du hast kein lästiges Kabel mehr auf deinem Schreibtisch. Du kannst Dich weder verheddern, damit die Kaffeetasse vom Schreibtisch ziehen und du musst nie wieder fluchen, weil das Kabel zu kurz oder zu lang ist. Du gewinnst Bewegungsfreiheit, kannst die Maus auch mal gänzlich vom Schreibtisch verbannen oder beiseite legen ohne sie vorher ausstöpseln zu müssen.

Vorteile der kabellosen Gaming Maus

  • Kein Kabel
  • Die Maus lernt beim Wutausbruch fliegen und wird nicht vom Kabel aufgehalten 
  • Keine Unordnung auf dem Schreibtisch
  • Kein Kabelbruch
  • Keine umgeschütteten Gläser mehr durchs Kabel
  • Keine zu langen Kabel mehr
  • Keine zu kurzen Kabel mehr

Nachteile der kabellosen Gamer Maus

Kommen wir mal zu den Nachteilen der kabellosen Maus neudeutsch ja auch wireless Maus genannt.

  • Die Maus will immer geladen sein
  • Die Maus könnte anfangen zu piepsen, wenn der Saft alle geht
  • Du hast irgendwo ein Ladegerät herumstehen. Immer.
  • Wenn Du bei Freunden zockst, denk an dein Ladegerät.
  • Zusätzliche Funkfrequenz
  • Kann durch andere Geräte beeinflusst werden
  • Kann andere Geräte beeinflussen
  • Etwaige Verzögerungen bei der Übertragung
  • Akkus wollen ggf. nachgekauft werden, Folgekosten

Gaming Maus mit oder ohne Kabel – Mein Fazit

Jetzt willst Du sicherlich auch mein Fazit wissen. Nun ja, ich bin diplomatisch. Beide Systeme haben ihre Berechtigung, sowie ihre Vor- und Nachteile. Ich persönlich liebe meine kabelgebundene und langweile MX 518 genauso wie meine Roccat Kone XTD. Beide Kabelmäuse. Dennoch habe ich auch oft genug die Vorteile der kabellosen Mäuse geschätzt. Und was mir schmeckt, muss Dir noch lange nicht schmecken.

Wenn dir eine kabellose Gaming Maus wichtig ist, kannst Du über unsere Filter schnell herausfinden, welche Maus am ehesten zu Dir passt.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *